D_hier_a_aujourd_hui.jpg

Von Früher bis Heute


Als Weinbauern in der vierten Generation bleiben wir aus Respekt für die Natur und der Qualität unserer Arbeit fest in der Tradition des Weinbaus verankert.

Alfred Horcher (1900 – 1950), Weinbauer und –händler, war der erste unser Familie, der sich in Mittelwihr niederließ, um auf einem Hektar seinen eigenen Wein anzubauen. Er errang auch die erste Goldmedaille auf dem „Concours de Paris“ noch vor dem zweiten Weltkrieg 1939 – 1945.
 
Ernest Horcher (1921 – 1981) hatte bereits 4 ha Reben und war der erste im Dorf der Wein läuterte und auf Flaschen füllte. Die erste Flaschenabfüllung datiert von 1953 und die erste Läuterung folgte kurz darauf. Ab 1955 verkaufte er seine Weine ausschließlich direkt.

Alfred Hubert Horcher übernahm das Weingut 1981. Schon in seinem ersten Jahr entschied er sich, einen eigenen Crémant d’Alsace herzustellen.  Wachstum und Modernisierung waren seine Zielvorgaben. Heute bewirtschaften wir 10 ha von denen 2 ha gepachtet sind.

Alfred, sein Sohn Thomas und seine Tochter Lise bewirtschaften das Gut jetzt gemeinsam.